Flocea

Geschlecht: männlich, kastriert
Geburtsdatum: ca. 04/2016
Größe: ca. 50 cm
Charakter: lieb, verspielt, kontaktfreudig zu Tieren und Menschen, zutraulich

Flocea lebte als wild lebender Hund in der Nähe einer Pension. Niemand kann sagen, wie er dort hin kam, er war plötzlich da. Aufgrund seines lieben und ausgeglichenen Wesens war er dort bei dem Personal und den Gästen sehr beliebt. Er ging mit den Gästen freiwillig auf Spaziergänge mit und tobte und spielte. Natürlich bekam er auch immer eine Kleinigkeit dafür. Er "erarbeitete" sich sein Futter und hatte große Freude am Leben vor Ort und den Kontakt zu den Menschen. Eines Tages kam er nicht zurück und eine Suche ging los. Es muss sich wohl jemand an seiner Anwesenheit gestoßen haben, denn er wurde gefunden - angeschossen. Sofort wurde er in die Klinik gebracht und überlebte diesen Zwischenfall. Schon bald war er zurück vor Ort und lebte weiter sein fröhliches Leben. Es dauerte nicht lange, bis Flocea erneut verletzt aufgefunden wurde - diesmal durch eine Heugabel. Wieder ging es in die Klinik, wo er versorgt wurde und sich erholen durfte. Von dort ging es für ihn ins staatliche Shelter - üblicherweise die Endstation für viele Hunde. Dort entwickelte Flocea sich aufgrund der gemachten Erfahrungen zum Angsthund. Das ist ein Todesurteil. Andra kannte Floceas Geschichte und konnte das nicht zulassen. So kam er schließlich auf die Happy Burg schon und Andra erkannte ihn nicht wieder. Die gemachten Erfahrungen hatten ihm so zugesetzt. Mit viel Geduld, Liebe und Zuwendung hat es Andra geschafft, dass Flocea sich wieder löste und nun der Hund ist, der er vorher auch war. Flocea kann nicht mehr als freier Hund seinen Weg gehen, deshalb ist er nun auf der Suche nach einem schönen und verständnisvollen Für-Immer-Zuhause.